Das Schmuckkörbchen oder Kosmee (Cosmea bipinnata)

Das Schmuckkörbchen oder Kosmee (Cosmea bipinnata)

Eine der klassischen Sommerblumen schlechthin: das einjährige Schmuckkörbchen (Cosmea bipinnata). Die zur Familie der Astern (Asteracea) gehörende Gartenstaude besticht durch ihre filligrane Erscheinung. Wegen ihrer gefiederten Blattform wird sie daher auch Fiederblättrige Schmuckblume genannt. Aus dem lateinischen leitet sich die eingedeutschte Bezeichnung Kosmee ab. Und selbst bei den sonst eindeutigen wissenschaftlichen Namen finden sich gleich mehrere Synonyme wie Cosmos bipinnatus, Bidens formosa oder Coreopsis formosa.

Schmuckkörbchen oder Kosmeen (Cosmea bipinnata)

Die Kosmeen stammen ursprünglich aus Mittel- und Nordamerika. Sie haben als beliebte Gartenpflanze inzwischen aber die ganze Welt erobert. In ihren Blütenfarben sind sie sehr variabel, die Farben reichen von rein weiß über ein zartes rosa bis hin zu einem kräftigen Pink. Sie können bis zu 2 m hoch werden und sind, zumindest bei mir im Garten, recht anfällig für Wind und müssen meist gestützt werden.

Ähnliche Beiträge über Asteraceae