Doch noch eine Wandertour: von der Jachenau auf das Hirschhörnl

Doch noch eine Wandertour: von der Jachenau auf das Hirschhörnl

Im Garten ist nichts mehr zu tun. Außer gießen vielleicht, denn das trockene, sonnige Herbstwetter hält an. Zumindest ist es in der Höhe sonnig. Und da in den Bergen immer noch kein Schnee liegt also weiterhin bestes Wanderwetter.

Wegen der inzwischen kurzen Tage sind allerdings keine langen Touren mehr möglich. So ging es diesmal von der Jachenau aus hinauf auf das Hirschhörnl.  Nichts spektakuläres, trotzdem schön: in gut zwei, drei Stunden ist man auf dem Gipfel.

Einige Eindrücke von der Wanderung:

Raureif auf trockenen Buchenblätter
In der Früh ….

Raureif auf Spinnennetz
… ist es dann doch recht frisch.

Wegweiser Richtung Hirschhörnl
Wegweiser zum Gipfel!

Blick nach Süden
Auf halber Höhe: Blick nach Süden hinüber zum Karwendel und ins Wetterstein.

Gipfel des Hirschhörnl

Der Gipfel des Htrschhörnl.

Blick zum Gipfel des Jochberg und des Herzogstand

Blick nach Westen, mit dem Gipfels des Jochberg und dahinter der Herzogstand.

Blick nach Südosten und hinunter in die Jachenau

Kurz vor dem Rückweg ein Blick hinunter in die Jachenau. Fantastischer Bergblick.

Ähnliche Wanderungen in der Umgebung:

Buchtipp im Webshop von Florilegium

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *